Details

Menschen ohne Geschichte sind Staub


Menschen ohne Geschichte sind Staub

Homophobie und Holocaust
Hirschfeld-Lectures, Band 14 1. Aufl.

von: Anna Hájková

7,99 €

Verlag: Wallstein
Format: PDF
Veröffentl.: 28.06.2021
ISBN/EAN: 9783835345201
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 59

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Eine Untersuchung, die fur das Erinnern an queere judische Opfer wahrend des Holocausts und fur ein Ende der Stigmatisierung eintritt. Queere Geschichte des Holocaust, also die Frage nach gleichgeschlechtlichem Verlangen unter den Holocaustopfern, ist bis in die heutigen Tage eine Leerstelle geblieben. Dies liegt an einer weitreichenden Homophobie der Hftlingsgesellschaft in KZs und Ghettos, was dazu fhrte, dass die Stimmen dieser Menschen weitgehend aus den Archiven getilgt sind. Anna Hjkovs Text baut auf bestehender Forschung zu Homophobie auf und macht den Versuch, die Geschichte dieser ausradierten Menschen zu schreiben. Die Untersuchung ist dabei gleichzeitig eine Geschichte der Sexualitt des Holocaust und nimmt in Augenschein, dass die Beziehungen im Lager mitunter ausbeuterisch und gewaltsam waren, wobei die bergnge flieend waren. Hjkov setzt sich mit einigen besonderen Fllen von Jugendlichen (unter anderem Anne Frank) und Erwachsenen auseinander, es geht um romantische, erzwungene und abhngige Beziehungen, um romantische Sexualitt und sexuellen Tauschhandel. Sie zeigt die Gleichzeitigkeit von queerer und Hetero-Sexualitt und argumentiert, dass wir von einem ausschlielichen Konzept der sexueller Identitt Abschied nehmen und von Akten und Praktiken sprechen mssen, um das Verhalten der Opfer verstehen zu knnen.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

"Meine erste Geliebte"
von: Andreas Kraß
PDF ebook
7,99 €
Religion und Homosexualität
Religion und Homosexualität
von: Thomas Bauer, Bertold Höcker, Walter Homolka, Klaus Mertes, Jan Feddersen
PDF ebook
7,99 €