Details

In diesen geistfernen Zeiten


In diesen geistfernen Zeiten

Reden und Glossen zur Zeit
Hans Wollschläger - Schriften in Einzelausgaben 1. Aufl.

von: Hans Wollschläger, Thomas Körber

23,99 €

Verlag: Wallstein
Format: EPUB
Veröffentl.: 27.09.2021
ISBN/EAN: 9783835346895
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 320

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Texte von Hans Wollschläger - gegenwartsbezogen, politisch hellwach und außerordentlich unterhaltsam.

Hans Wollschläger war sein ganzes Leben lang Kulturkritiker, und wie bei seinen großen Vorbildern Friedrich Nietzsche und Karl Kraus sind seine nur vordergründig unzeitgemäßen Betrachtungen immer gegenwartsbezogen, politisch hellwach und außerordentlich unterhaltsam.
Der Band enthält den umfangreichsten Text aus dem Nachlass zusammen mit der letzten in der "Schriften"-Reihe noch fehlenden Buchveröffentlichung des Autors.
"In diesen geistfernen Zeiten" erschien erstmals 1986 als Sammlung durchaus unterschiedlicher Texte, die der Musiker Wollschläger als "Konzertante Noten zur Lage der Dichter und Denker für denen Volk" untertitelte. Es handelte sich hierbei um kulturkritische und auch polemische Einschätzungen zur Situation der Schriftsteller und Übersetzer, die Wollschläger im Titel- und Herzstück des Bandes, der Rede zum Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste von 1976 eloquent ausführte.
Die seit den 80er Jahren verfassten Notate, Glossen und kleineren Essays, die Wollschläger neben den Tagebüchern führte und die von ihm in der Nachfolge Lichtenbergs "Sudelbücher" genannt wurden, sah er selbst als Fortsetzung und Weiterführung der Texte der 70er und frühen 80er Jahre. Insofern bietet der Band auch eine kulturkritische Darstellung aus über 30 Jahren bundesrepublikanischer Geschichte.
Hans Wollschläger (1935-2007) war Übersetzer (u. a. James Joyce "Ulysses"), Schriftsteller, Historiker, Religionskritiker, Rhetor, Essayist und Literaturhistoriker. Er erhielt neben vielen anderen Auszeichnungen 1982 den erstmals vergebenen Arno-Schmidt-Preis. Posthum wurde ihm 2007 der August-Graf-von-Platen-Preis der Stadt Ansbach verliehen.

Thomas Körber, geb. 1969, studierte Germanistik und Geschichte und promovierte 1997. Seit 2001 ist er Gymnasiallehrer und Fachleiter für Deutsch am Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien Osnabrück.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Ein unversöhnlich sanftes Ende
Ein unversöhnlich sanftes Ende
von: Hermann Peter Piwitt
PDF ebook
15,99 €
Ein unversöhnlich sanftes Ende
Ein unversöhnlich sanftes Ende
von: Hermann Peter Piwitt
EPUB ebook
15,99 €