Details

Imaginations and Configurations of Polish Society


Imaginations and Configurations of Polish Society

From the Middle Ages through the Twentieth Century
Polen: Kultur - Geschichte - Gesellschaft/Poland: Culture - History - Society, Band 3

von: Jürgen Heyde, Dietlind Hüchtker, Dobrochna Kawa, Yvonne Kleinmann, Joanna Nalewajko-Kulikov, Katrin Steffen, Tomasz Wilicz

29,99 €

Verlag: Wallstein
Format: PDF
Veröffentl.: 30.10.2017
ISBN/EAN: 9783835329997
Sprache: englisch
Anzahl Seiten: 384

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Analysen zum wechselnden Verständnis von Gemeinschaft und Gesellschaft in tausend Jahren polnischer Geschichte.

Polen ist ein europäisches Gemeinwesen, das auf eine gut tausendjährige Geschichte zurückblickt, doch variierten Territorium, Herrschaftszusammenhänge und Bevölkerungsstruktur im Laufe der Jahrhunderte stark. Gesellschaftliche Entwicklungen und Differenzierungen lassen sich daher mit Kategorien nationaler Geschichtsschreibung nur unzureichend erfassen.
Die Autorinnen und Autoren rücken die staatliche Perspektive bewusst in den Hintergrund und richten den Blick auf wesentlich kleinere politische, soziale oder kulturelle Einheiten. Konzeptioneller Ausgangspunkt ist die Frage nach wechselnden Vorstellungen von Gemeinschaft und Gesellschaft: Nach welchen Kriterien wurde die Zugehörigkeit zur politischen und kulturellen Elite jeweils bestimmt? Welche alternativen oder konkurrierenden Vorstellungen von Gemeinschaft gab es? Wie wirkte sich Migration gesellschaftlich aus? Wie organisierten sich politisch marginale Gruppen? Welche Bedeutung hatten politische Systemwechsel auf der lokalen Ebene?

Studies in shifting ideas of community and society throughout a thousand years of Polish history.

As a European polity, Poland can look back on more than a thousand years of history. Over the centuries, however, its territory, contexts of political power, and demographic structure have varied greatly. The authors maintain that these societal developments and differentiations cannot be clearly discerned through a national or macro-political lens, and as such have kept the perspectives of nation and state in the background, focussing instead on considerably smaller political, social, or cultural units.
The conceptual impetus for this volume has generated questions about how people within Polish society imagined their world, and how such perceptions, images, and ideas of community and society have changed over time: Did shifts in political power have a
Jürgen Heyde, geb. 1965, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am Geisteswissenschaftlichen Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO) in Leipzig sowie Privatdozent an der
Universität Halle.

Dietlind Hüchtker, Historikerin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin am Geisteswissenschaftlichen Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas, Leipzig. Sie lehrt zudem an der Universität Halle-Wittenberg.

Dobrochna Ka?wa, geb. 1969, ist Assistenzprofessorin am Institut für Geschichte der Universität Warschau.

Yvonne Kleinmann, geb. 1970, ist Professorin für Osteuropäische Geschichte an der Universität Halle und Direktorin des Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien.

Joanna Nalewajko-Kulikov, geb. 1976, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Warschau.

Katrin Steffen, geb. 1967, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin am Nordost-Institut Lüneburg an der Universität Hamburg.

Tomasz Wi?licz-Iwa?czyk, geb. 1969, ist Professor für Frühneuzeitliche Geschichte am Institut für Geschichte der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Warschau.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Abschied vom Empire
Abschied vom Empire
von: Gerhard Altmann
PDF ebook
31,99 €
Nach Krieg und Judenmord
Nach Krieg und Judenmord
von: Regina Fritz
PDF ebook
27,99 €