Details

Goethe und das Judentum


Goethe und das Judentum

Das schwierige Erbe der modernen Literatur
1. Aufl.

von: Karin Schutjer

31,99 €

Verlag: Wallstein
Format: PDF
Veröffentl.: 05.05.2020
ISBN/EAN: 9783835344532
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 288

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Lektüren über das Spannungsverhältnis der jüdischen Wurzeln im Werk und Denken Goethes.

Karin Schutjer untersucht Goethes ambivalente Auseinandersetzung mit dem Judentum von der Beobachtung aus, dass sie seinen ebenfalls zwiespältigen Modernebegriff zutiefst beeinflusste. Ihre Studie kontextualisiert Goethes Rezeption der jüdischen Schrifttradition und hinterfragt die Spuren, die sowohl der Pentateuch, die Kabbala und Spinoza als auch antijüdische Denkfiguren wie der Ewige oder der wandernde Jude in seinem Werk hinterlassen haben.
Schutjers Lektüren von "Dichtung und Wahrheit", "Hermann und Dorothea", "Wilhelm Meisters Wanderjahren", "Faust" und Goethes Volksbuch-Projekt bringen aufschlussreiche Erkenntnisse zutage, die Goethes Kritik an der jüdischen Emanzipationsbewegung überraschend in ein neues Licht rücken, wenn beispielsweise Faust als Moses-Figur gelesen wird, sich Goethes Semiotik aus dem jüdischen Verbot des Götzendienstes speist oder das Alte Testament vor dem Hintergrund der jüdischen Exilgeschichte als säkulare Nationalliteratur gedeutet wird, die Goethe als Vorbild für eine diasporische schriftbezogene deutsche Kulturnation verstand.
Karin L. Schutjer, geb. 1965, Professorin für Germanistik an der University of Oklahoma, studierte Kultur- und Ideengeschichte an der Yale University und promovierte 1995 an der Princeton University. Sie ist Reihenherausgeberin der "New Studies in the Age of Goethe" (Bucknell University Press).

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Repräsentationen des Krieges
Repräsentationen des Krieges
von: Søren R. Fauth, Kasper Green Krejberg, Jan Süselbeck
PDF ebook
23,99 €
Esmeralda
Esmeralda
von: Eckart Goebel
PDF ebook
23,99 €
Sebalds Blick
Sebalds Blick
von: Jakob Hessing, Verena Lenzen
PDF ebook
19,99 €