Details

Illuminismo - jenseits von Aufklärung und Gegenaufklärung


Illuminismo - jenseits von Aufklärung und Gegenaufklärung


Das achtzehnte Jahrhundert - Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts, Band 382

von: Carsten Zelle, Erna Fiorentini, Jörn Steigerwald

13,99 €

Verlag: Wallstein
Format: PDF
Veröffentl.: 01.12.2014
ISBN/EAN: 9783835326354
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 160

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Über die Aufklärung in Italien

Aus dem Inhalt:
Erna Fiorentini, Jörn Steigerwald: Illuminismo als Region der Aufklärung – zur Einfu?hrung
Marco Cavarzere: Enlightened Narratives in the National Context. The Historiography of Italian Illuminismo
Gisela Schlu?ter: Kein Ort, nirgends – Aporien fru?haufklärerischer Kritik bei Radicati di Passerano
Vincenzo Ferrone: Der ›Verteidiger der Menschheit‹. Cesare Beccaria, die italienische Aufklärung und die Menschenrechte
Silvia Contarini: Die Polemik gegen den ›Abus des mots‹ in Il Caffè
Jörn Steigerwald: Haus-Frauen: Familie, Sexualität und Verwandtschaft in Carlo Goldonis La donna di maneggio und Carlo Gozzis La donna serpente
Barbara Kuhn: Spielerische Aufklärung oder Spiel mit der Aufklärung »Lascio la decisione all'illuminato Lettore" – Francesco Gritti: La mia istoria, Venezia 1767/68

»Das achtzehnte Jahrhundert" wurde 1977 als Mitteilungsblatt der »Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts" gegründet und seit 1987 zur wissenschaftlichen Zeitschrift der deutschen Dixhuitièmisten ausgebaut.
Aus dem Inhalt:
Erna Fiorentini, Jörn Steigerwald: Illuminismo als Region der Aufklärung - zur Einfu?hrung
Marco Cavarzere: Enlightened Narratives in the National Context. The Historiography of Italian Illuminismo
Gisela Schlu?ter: Kein Ort, nirgends - Aporien fru?haufklärerischer Kritik bei Radicati di Passerano
Vincenzo Ferrone: Der ›Verteidiger der Menschheit‹. Cesare Beccaria, die italienische Aufklärung und die Menschenrechte
Silvia Contarini: Die Polemik gegen den ›Abus des mots‹ in Il Caffè
Jörn Steigerwald: Haus-Frauen: Familie, Sexualität und Verwandtschaft in Carlo Goldonis La donna di maneggio und Carlo Gozzis La donna serpente
Barbara Kuhn: Spielerische Aufklärung oder Spiel mit der Aufklärung »Lascio la decisione all'illuminato Lettore" - Francesco Gritti: La mia istoria, Venezia 1767/68
Erna Fiorentini, geb. 1961, ist Doktorin der Geochemie und Klassischen Archäologie sowie der Kunstgeschichte. Seit 2003 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunsthistorischen Institut der FU Berlin und zugleich visiting scholar am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin.
Zahlreiche Veröffentlichungen zum Verhältnis von Kunst und Naturwissenschaft sowie zur Ästhetik und Epistemologie von Wahrnehmungs- und Bildproduktionsprozessen.

Carsten Zelle ist Professor für Neugermanistik an der Ruhr-Universität Bochum. Er ist Herausgeber der im Wallstein Verlag erscheinenden Zeitschrift »Das Achtzehnte Jahrhundert". Weitere Veröffentlichungen: »›Angenehmes Grauen‹. Literaturhistorische Beiträge zur Ästhetik des Schrecklichen des achtzehnten Jahrhundert" (1987); »Die doppelte Ästhetik der Moderne: Revision des Schönen von Boileau bis Nietzsche" (1995).

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Katastrophen
Katastrophen
von: Ruth Klüger
PDF ebook
14,99 €
Mythen, Körper, Bilder
Mythen, Körper, Bilder
von: Lucas Burkart, Joachim Kersten, Ulrich Raulff, Hartwig von Bernstorff, Achatz von Müller
PDF ebook
31,99 €
Risiko - Experiment - Selbstentwurf
Risiko - Experiment - Selbstentwurf
von: Hans Richard Brittnacher, Irmela von der Lühe
PDF ebook
23,99 €